Vorspannungsklassen

Klasse V000

Die Mutter wird mit Spiel montiert mit dem Wert „Standard-Axialspiel“ → Für Standardanwendung bei Ausführung „Montage mit Spiel“
Hauptanwendung: gerollte Stangenware und hartgewirbelte Spindeln

Klasse V00

Die Mutter wird mit Spiel montiert bis zum Wert „eingeengtes Axialspiel“ → Für Standardanwendung bei Ausführung „Montage mit eingeegengtem Spiel“
Hauptanwendung: konfektionierte gerollte oder hartgewirbelte Spindeln.

Klasse V0

Die Mutter wird spielfrei montiert (von minimales Axialspiel bis 2% von Cdyn) → Standardanwendung bei Ausführung „spielfreier Montage“
Hauptanwendung: Klein-KGT‘s und Schwerlastspindeln.

Klasse V1

Die Mutter wird leicht vorgespannt montiert (kein Axialspiel bis 3% von Cdyn) → Für Standardanwendung bei Ausführung „Montage spielfrei-vorgespannt“
Hauptanwendung: Klein-KGT‘s, die spielfrei und reibungsarm sein sollen oder vertikal betriebene KGT’s

Klasse V2

Die Mutter wird mit mittlerer Vorspannung montiert → Standardanwendung bei Ausführung „vorgespannte Einzelmutter“
Hauptanwendung: Horizontale Achsen: 5-8% von Cdyn und Bandbreite lt. DIN
                                 Vertikale Achsen: 3-5% von Cdyn und Bandbreite lt. DIN

Klasse V3

Die Mutter wird mit hoher Vorspannung moniert → Für Standardanwendung bei Ausführung „vorgespannte Doppelmutter“
Hauptanwendung: Horizontale Achsen: 8-10% von Cdyn und Bandbreite lt. DIN